rom-reise-CIMG6639

Rom in 3 Tagen – Impressionen einer Reise




Rom in 3 Tagen erleben und genießen

Die Weltmetropole Rom gehört zu den meist bereisten Städten der Welt. Schließlich bietet die ewige Stadt Kunst- und Bauwerke aus der Antike an, die für einen Besuch besonders empfehlenswert sind. Aber auch die genussvoll angerichteten Speisen lassen keinen Wunsch offen. Demzufolge lohnt sich eine Reise nach Rom nicht nur aus der kulturellen Sichtweise, sondern auch vom kulinarischen Standpunkt aus.

Sehenswürdigkeiten, die unbedingt besichtigt werden sollten

Zu den wohl prunkvollsten Touristenattraktionen zählt der Vatikan. Die Peterskirche und der Petersplatz sind besonders eindrucksvoll. Der Petersdom soll angeblich auf dem Platz errichtet worden sein, auf dem auch der Apostel Petrus gekreuzigt worden sein soll. Das Forum Romanum liegt im südlichen Stadtteil und gehört zu den ältesten Ruinen der Stadt. Rund 490 vor Christus wurden zwei Türme zur Huldigung der Götter Saturn und Castor geschaffen. Nicht weit vom diesem Bauwerk entfernt, entstand 29 Jahre vor Christus das Kolosseum, indem die bekannten Gladiatorenkämpfe ausgeführt wurden und dabei tausende Krieger zu Tode kamen. Nach Norden hin befindet der Trevi-Brunnen, ein vielbesuchtes Bauwerk aus dem 18. Jahrhundert. Der prächtig verzierte Brunnen soll der Legende nach Glück bringen, wenn eine Münze über die Schulter in das Wasser geworfen wird. Etwas nördlicher gelegen erscheint die Spanische Treppe. Die Treppe lies Papst Innozenz XII erreichten, um das Gotteshaus Santa Trinità dei Monti besser erreichen zu können. Das Gebiet oberhalb der Treppe war spanisches Hoheitsgebiet, sodass jeder, der die Treppe erreichte, als spanischer Soldat verpflichtet werden konnte. Der bekannteste Platz Roms ist die Piazza del Popolo. Die aus dem Norden kommenden Besucher mussten in der Antike diesen Platz durchqueren, damit diese in die Stadt Rom gelangen konnten.



Museen und andere Aktivitäten

Das wichtigste Museum in Rom ist die Sixtinische Kapelle, in dem auch das vatikanische Museum integriert ist. In diesem Museum können nicht nur etliche Werke aus dem früheren Ägypten bewundert werden, sondern es sind auch Meisterwerke bedeutender Maler aus altrömischer Zeit ausgestellt. Das Museum, welches in der Villa Borghese untergebracht ist, besitzt die größte archäologische Sammlung der gesamten Antike. Malerische Meisterwerke von Rubens, Van Gogh sowie Renoir gibt es zu bestaunen. Nach einem anstrengenden Tag ist ein Kaffee meistens genau das Richtige. Beinahe an jeder Ecke befinden sich kleine Cafés, die mit einer riesigen Kaffeemaschine und einem langen Tresen ausgestattet sind. Mit einem Teighörnchen, auch als Brioche bekannt, kann dem Hunger schnell entgegengewirkt werden. Die römische Küche ist unheimlich schmackhaft und mit vielen Gewürzen verfeinert. Auf diese Weise kommt jeder Besucher auf seine Kosten.








Weitere Reiseseiten mit vielen Bildern

bali.reise-archiv.de
thailand.reise-archiv.de
kenia-bilder.de
barbados-erleben.de
inselhopper.com
kalabrien-erleben.de
tirol-reise.info
kreta.reise-archiv.de
seychellen-reisebericht.de
vietnam-reisebericht.de
bethlehem-erleben.de
neapel-erleben.de
dresden-klick.de
luxusreise.tips
elfenbein-kaufen.de
daenemarkt.reise-archiv.de
kreta.reise-archiv.de
prag.reise-archiv.de
istanbul.reise-archiv.de
blauemoschee.reise-archiv.de
hagiasophia.reise-archiv.de
srilanka.reise-archiv.de
venedig.reise-archiv.de
mauritius.reise-archiv.de

Bild-Urheber:
dd eventfotografAndreas Fiedler
Die Bilder auf der Seite rom.reise-archiv.de können privat und kommerziell, nach Genehmigung, genutzt werden.